Naturfotografie- Jörg Uhlemann


 

 

 

 

 

Ich freue mich, dass Sie mich und meine Fotografien gefunden haben. 

Auf meiner neuen Seite, die ständig erweitert wird, sind größtenteils Wildlife-Aufnahmen zu sehen, die für mich einen besonderen Reiz darstellen. 

Mein Credo beim Fotografieren ist immer, eine Verbindung von Fotoobjekt, Natur, Licht und Emotionen zu knüpfen.

Ein Genuss ist es, den frühen Morgen in den Bildern einzufangen, aber auch das Warten im Tarnzelt, um den Tieren besonders nahe zu kommen, verschafft unvergessliche Eindrücke.

Je nach Jahreszeit ändern sich meine Motive. So sind es im Frühjahr und Herbst die Vögel, im Sommer Insekten und natürlich immer wieder die Landschaften die mich fesseln.


Wenn es die tierischen Freunde zulassen, drehe ich auch gerne ein Video. Dabei ist „Reden Silber und Schweigen Gold“ aber hören und sehen Sie selbst:-).

* Den Rotmilan (Milvus milvus) konnte ich aus einem Tarnversteck (Luderplatz) aufnehmen.

* Den Waldkauz (Strix aluco) entdeckte ich auf einem alten Friedhof. Ein nächtlicher Jäger,   der mit seinem Ruf schon mal für Gänsehaut sorgt. Er ist Vogel des Jahres 2017.

* Den Biber konnte ich fast vor meiner Haustür aufnehmen. Über diesen Moment habe ich mich besonders gefreut.

________________________________________________________________________________________________________

Waldkauz Brandenburg 2017
Biber weiblich -Brandenburg 20,17-

 


 

Hier können Sie meine aktuellsten Aufnahmen sehen. Weitere Bilder finden Sie in meiner Galerie.

 Im Winter lohnt es sich immer wieder kleine Parks aufzusuchen. Die Fluchtdistanz der Vögel ist weitaus geringer und die Vielfalt erhöht sich. 

Kleiber (Sitta europaea) oder Spechtmeise genannt.

Immer wieder niedlich, das Rotkehlchen (Erithacus rubecula)

In Parks haben sich die Vögel sehr an den Menschen gewöhnt.

 

Eichhörnchen, immer wieder niedlich